Das ist uns wichtig. Ihnen auch?

Sie sind eine/r von fast 7.000 Bürgerinnen und Bürgern des Breidenbacher Grundes. Ob hier geboren oder gelandet, ob zufällig oder gewollt, ob lebenslang oder nur für eine kurze Zeit:
Ja, das Geschehen in Breidenbach betrifft Sie!

Hand auf's Herz: Leben Sie gerne hier?
Wenn ja: Was macht die Lebensqualität aus?
Genau diese Dinge müssen wir ausbauen und stärken.

Aber: Manche Dinge brauchen Veränderung.
Lassen Sie uns Breidenbach noch l(i)ebenswerter machen.

Wie?
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Stimme und legen Sie die Geschicke
des Ortes stellvertretend in unsere Hände.

Wir möchten... die Gemeinschaft in unserer Gemeinde stärken.

Gemeinschaft braucht Raum.
Wir halten an den Dorfgemeinschaftshäusern fest. Sie sind für uns unverzichtbare Begegnungsstätten.

Gemeinschaft braucht Nachwuchs.
Wir unterstützen das Vereinsleben wo wir können. Nachwuchsförderung ist für uns Ehrensache.

Gemeinschaft braucht Treffpunkte.
Wie die NEUE MITTE. Dort, wo wir unsere Besorgungen und Gänge erledigen, können wir jetzt auch verweilen, bald auch mit Spielgelegenheiten für Kinder. So ist Breidenbach einladend - so wollen wir unseren Ort erleben.

Gemeinschaft muss alle abholen.
Stimmen unsere Angebote für alle Altersgruppen, für Kinder, Familien, Jugendliche, Erwachsene, Senioren? Wir wollen Angebot und Nachfrage stärker in Einklang bringen.

Gemeinschaft braucht Engagement.
Die vielen Ehrenämtler sind das Rückgrat unserer Gemeinde. Unser Ehrenamtspreis ist ein wichtiges Zeichen. Weiten wir ihn aus, geben wir ihm mehr Gewicht.

Gemeinschaft braucht Offenheit. Und Respekt.
Es ist ein starkes Zeichen, dass unsere Flüchtlingsnetzwerke so gut funktionieren. Erst wenn ein jeder hier in Breidenbach die Hilfe bekommt, die er benötigt, dann ist unsere Gemeinschaft intakt und unser Ziel erreicht.

Wir möchten... dass wir die Freizeitqualität vor unseren Haustüren neu schätzen lernen.

Unsere Gemeinde braucht ihr Schwimmbad.
Wir werden gemeinsam mit dem Förderverein einen Weg finden, es zu erhalten. Schätzen wir es!

Mit dem Aussichtsturm ...
... haben wir eine attraktive Landmarke geschaffen. Von hier oben kann sich Breidenbach sehen lassen. Mehr davon!

Unsere Rad- und Wanderwege ...
... sind leider oft noch Geheimtipps. Aber die Wanderwege B1 – B4 und der ­Boxbachpfad kommen an. Wir wollen das Netz ausbauen und bekannt machen.

Wir brauchen mehr attraktive Veranstaltungen.
Ob Adventsgestöber oder Sommerempfang, ob Senioren – Mittagstisch oder Kinderkultursommer. Breidenbach soll seine Gastgeberqualitäten ausbauen.

Wir möchten... dass Breidenbach auch als Wirtschaftsstandort weiter blüht.

Breidenbach kann nur stark sein,
wenn seine Unternehmen es bleiben.

Die Bandbreite der heimischen Firmen ist für eine Kommune dieser Größenordnung beeindruckend: knapp 3000 Einwohner – mehr als 3000 Arbeitsplätze. Mit inhabergeführten Unternehmen, innovativen Handwerksbetrieben, Weltmarktführern und einem gesunden Mittelstand verfügen wir über attraktive Arbeitgeber. Es ist unsere Aufgabe, die Unternehmen auf der Suche nach den geeigneten Fachkräften bestmöglich zu unterstützen.

Wir möchten... dass die Versorgung stimmt.

Die Nahversorgung konzentriert sich auf Breidenbach.
Aber was ist mit Menschen, die nicht mobil sind? Wir wollen Alternativen suchen: Wie kommen die Waren zu den Bürgern, wenn die Bürger nicht kommen können? Manche Dinge des täglichen Bedarfs fehlen uns. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, wieder eine Drogerie für den Ort zu gewinnen.

Auch die medizinische Versorgung muss stimmen.
Wir müssen rechtzeitig Weichen stellen, damit die ärztliche Versorgung unserer Bürger vor Ort auf lange Sicht gesichert bleibt. Ein Begrüßungsgeld für Hausärzte ist ein richtiges Signal.

Und im Notfall?
Die Feuerwehr muss vor Ort bleiben – in allen Ortsteilen! Und einsatzfähig. Der Bedarfs- und Entwicklungsplan zeigt wie. Wir halten am Zusammenspiel von Verwaltung, Politik und Freiwilliger Feuerwehr fest. Aus Überzeugung. Aber der Nachwuchs bleibt aus. Wir müssen mehr Freiwillige werben.

Wir möchten... dass der Verkehr fließt - überall.

Platz da!
Noch immer ist die Hauptstraße in Breidenbach unser Nadelöhr. Wir halten an unserer Forderung fest: Die Ortsumgehung muss realisiert werden!

Damit der Verkehr im Fluss bleibt:
Auf der Hauptstraße gibt es zu viele Ampeln in zu engen Abständen.
Die Folge: In Stoßzeiten staut es sich. Wir finden: Eine Ampelanlage kann weg, hier können andere Konzepte greifen.

Wald- und Feldwege sind kein Niemandsland.
Sie sind wichtige Nebenstrecken und dürfen nicht aus dem Sanierungsblick geraten. Hier muss dringend nachgebessert werden.

© Alle Rechte vorbehalten